Markus Kropfreiter

Der Internationale Tag des Ehrenamts

am 5. Dezember ist ein jĂ€hrlicher Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements und verdient nicht nur WĂŒrdigung sondern auch Anerkennung.

Rund 1,7 Millionen Rheinland-PfĂ€lzerinnen und Rheinland-PfĂ€lzer sind freiwillig fĂŒr das Gemeinwesen aktiv und engagieren sich in der freiwilligen Feuerwehr, im Technischen Hilfswerk, im Deutschen Roten Kreuz, beim Malteser-Hilfsdienst, Sportvereinen, Stiftungen, Migrantenorganisationen, Nachbarschaftshilfe, um Stellvertretend nur Einige zu nennen.

Das ehrenamtliche Engagement ist Teil des Fundaments unserer Gesellschaft, so Markus Kropfreiter, ehrenamtspolitscher Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und nur eine starke diverse Zivilgemeinschaft steht fĂŒr eine stabile Demokratie und stĂ€rkt damit die Region auch wirtschaftlich.

Ehrenamt bedeutet nicht nur der Gesellschaft etwas zurĂŒckzugeben, Ehrenamt bedeutet auch viel Spaß und Dankbarkeit zu erfahren. Insbesondere im Jugendbereich ein ganz wichtiger und wesentlicher Faktor, der mit Geld nicht aufzuwiegen ist, so Kropfreiter. 

Vereine prÀgen den Alltag der Menschen in diesem Land und machen damit das Leben bunt und vielfÀltig. Viele Freiwillige stiften Dank der Leidenschaft, Empathie und KreativitÀt, die sie einbringen IdentitÀt, indem sie individuelle Teilhabe und gesellschaftliche Integration fördern. Jede helfende Hand zÀhlt und jede helfende Hand ist eine Bereicherung. 

Der Dank, der Respekt, aber auch die Anerkennung gilt all diesen Menschen, die tĂ€glich Großartiges in unserem Land leisten.

HP - MA
Read More