Markus Kropfreiter

Germersheim ist jetzt „Grenzenlos“

Germersheim ist jetzt "Grenzenlos"

Die Berufsbildende Schule Germersheim/Wörth erhĂ€lt BNE-Auszeichnung durch Verein World University Service (WUS) im Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Schule“ und wird Teil des „Grenzenlos-Schulnetzwerks“.

Germersheim, 23.11.2021. Grenzenlos-Lehrkooperationen bieten den SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern wertvolle Einblicke in einen Berufsalltag, der globalisiert ist und nachhaltiges Handeln erfordert. „Der Begriff Nachhaltigkeit stammt ursprĂŒnglich aus der deutschen Forstwirtschaft und bedeutet, dass nur so viele BĂ€ume entnommen werden dĂŒrfen wie nachwachsen“, so Dr. Kambiz Ghawami (GeschĂ€ftsfĂŒhrender Vorsitzender des World University Service, WUS) in seinem Grußwort am 23. November 2021 zur Zertifizierung der Berufsbildenden Schule Germersheim/Wörth.

Die BBS Germersheim wurde als 9. Berufliche Schule in Rheinland-Pfalz fĂŒr ihre AktivitĂ€ten im Bereich Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgezeichnet und ist nun Teil eines bundesweiten Netzwerks von mehr als 40 Grenzenlos-Schulen. Den wichtigen Beitrag der BBS Germersheim zum Erreichen der Agenda 2030 wĂŒrdigten in ihren Grußworten Thomas Hitschler (MdB) sowie Landratsabgeordneter Markus Kropfreiter (MdL). Das Ministerium des Innern und fĂŒr Sport vertrat Jenny Bauer, die fĂŒr Schulpartnerschaften mit Ruanda zustĂ€ndig ist. Petra Jendrich gratulierte per Videobotschaft fĂŒr die Abteilung Berufsbildende Schulen des Bildungsministeriums. Seitens des rheinland-pfĂ€lzischen PĂ€dagogischen Landesinstituts richtete BNE-Landeskoordinatorin Birgit Fink GrĂŒĂŸe aus und motivierte die BBS Germersheim dazu, den nĂ€chsten Schritt in Richtung BNE-Schule zu unternehmen. Schulleiter Alexander Ott nahm die Auszeichnung in Form einer Urkunde und einer Plakette durch Dr. Kambiz mit Freude entgegen. „Er freue sich, dass die Inhalte des globalen Lernens zukĂŒnftig nicht zusĂ€tzlich zum Unterricht angeboten werden, sondern fest im Curriculum verankert sind und zum Alltag werden“, so Dr. Ghawami. Die Schule kann stolz sein, denn die Auszeichnung ist Teil zahlreicher AktivitĂ€ten im Bereich BNE. Innerhalb kĂŒrzester Zeit hatte die BBS Germersheim daher die Anforderungen zum Erreichen des Schulsiegels erreicht. Die Schulleitung hatte eine Selbstverpflichtung zu Globalem Lernen und BNE an der gesamten Schule unterzeichnet; Lehrerin Christine Franke besuchte zuvor BNE-LehrkrĂ€ftefortbildungen. Kern der AktivitĂ€ten waren Lehrkooperationen mit Grenzenlos-Aktiven aus Afrika und Lateinamerika, die sie und ihre engagierten Kolleginnen und Kollegen Sandra Rodeck und Marc Sowinski im Online- und PrĂ€senzunterricht durchfĂŒhrten. AndrĂ© Glatzel versicherte, dass er als Nachhaltigkeitsbeauftragter der BBS Germersheim (Projekt Fifty- fifty) fĂŒr die Fortsetzung des Engagements der Schule beim globalen Lernen sorgen wird.

Auch bei den Grenzenlos-Lehrkooperationen spielt die Landespartnerschaft zwischen Ruanda und Rheinland-Pfalz eine wichtige Rolle. Daher fĂŒhrte der ruandische Student Christian Izabayo von der Technischen UniversitĂ€t Kaiserslautern stellvertretend fĂŒr die rund 100 Grenzenlos-Aktiven aus Afrika, Asien und Lateinamerika anlĂ€sslich der Auszeichnung eine Lehrkooperation zum Thema „Stolz auf mein Holz“ mit einer der beiden Übungsfirmen der 11. Jahrgangsstufe durch. Grundlage fĂŒr die AktivitĂ€ten rund um „Grenzenlos“ ist der „Orientierungsrahmen des Lernbereichs Globale Entwicklung“ (KMK/BMZ 2016) und die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs).

Das Projekt „Grenzenlos—Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ wird von Rheinland-Pfalz, den LĂ€ndern Baden-WĂŒrttemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen und dem Saarland sowie von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums fĂŒr wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

BBS_GER_Gruppenfoto_Grenzenlos_23.11.2021
Read More

Philosophie DER KOALITION DES AUFBRUCHS UND DER ZUKUNFTSCHANCEN

Wir befinden uns in einem VerĂ€nderungsjahrzehnt, in dem sich entscheiden wird, wie wir in Zukunft in Rheinland-Pfalz leben werden. Die BewĂ€ltigung der Corona-Pandemie, der Einsatz gegen die Klimakrise, die Transformation in der Wirtschafts- und Arbeitswelt und die Gestaltung der Digitalisierung machen in…

Read More

Danke fĂŒr die UnterstĂŒtzung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen WĂ€hlerinnen und WĂ€hler fĂŒr die UnterstĂŒtzung. Das knappe Wahlergebnis hat gezeigt wie wichtig jede Stimme sein kann. Das Mandat im Landtag beginnt am 18. Mai 2021. Falls Sie politische Anliegen haben, können Sie sich immer bei mir melden.

 

Herzliche GrĂŒĂŸe

 

Markus Kropfreiter

Read More

Regierungsprogramm der SPD RLP

Hier finden Sie das offizielle Regierungsprogramm der SPD Rheinland-Pfalz fĂŒr die Jahre 2021 bis 2026.

SPDrlp_WirMitIhr_Regierungsprogramm2021-2026

Read More

SPD Rheinland-Pfalz verabschiedet Regierungsprogramm fĂŒr die Landtagswahl

Innovative Industrie, digitale Bildung und gerechter Klimaschutz sind Schwerpunkte

Die SPD Rheinland-Pfalz hat bei einem Digitalen Parteitag ihr Regierungsprogramm fĂŒr die Jahre 2021 bis 2026 beschlossen. Das Programm trĂ€gt den Titel „Wir mit ihr. FĂŒr Rheinland-Pfalz. Regierungsprogramm 2021-2026“. Die SPD skizziert darin ihre PlĂ€ne fĂŒr ein starkes und soziales Rheinland-Pfalz in der Zeit nach der Landtagswahl am 14. MĂ€rz 2021.

Read More

Fotowettbewerb: Warum lebe ich gerne in der SĂŒdpfalz? Warum liebe ich die SĂŒdpfalz?

Zwei Fragen, welche mit Sicherheit jeder von uns anders beantwortet. Und diese Antworten interessieren mich! Mit Recht wollen Sie nun von mir wissen „Warum?“ Die Antwort darauf ist ganz einfach: ich will Sie im Landtag vertreten. Und um das so tun zu können wie Sie es verdienen, muss ich Sie nĂ€her kennenlernen, und das ist einer der Schritte, die ich dafĂŒr gehe.

Durch viele GesprĂ€che, die ich bisher mit BĂŒrgern des Wahlkreises fĂŒhren durfte, habe ich schon einiges erfahren können was die Menschen in unserer Region bewegt und antreibt.

Oft sagt man „weniger ist mehr“, manchmal ist aber auch „mehr mehr“ und ich will mehr! Mehr Informationen ĂŒber die Menschen, die ich hoffentlich im Landtag vertreten darf. Mehr ĂŒber das was sie denken, fĂŒhlen, sehen, brauchen. Mehr ĂŒber das was ihnen wichtig ist.

Zeigen Sie mir, was unsere Region fĂŒr Sie lebens- und liebenswert macht! Schicken Sie mir ein Foto auf dem Ihre Antworten zu den Fragen „Warum lebe ich gerne in der SĂŒdpfalz? Warum liebe ich die SĂŒdpfalz?“ zu sehen sind!

Und da der Spaß im Leben nicht zu kurz kommen darf, machen wir daraus einen Fotowettbewerb!

Read More

DorfgesprÀche abgesagt

Im Monat November 2020 wollte sich Landtagskandidat Markus Kropfreiter in Rahmen von DorfgesprĂ€chen im Wahlkreis 51 vorstellen. Die derzeitige Corona- Risikolage lĂ€sst direkte Kontakte nur sehr beschrĂ€nkt zu. Aus RĂŒcksicht auf diese Situation hat er die geplanten DorfgesprĂ€che abgesagt. Die Gesundheit der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger steht fĂŒr ihn an erster Stelle, so Kropfreiter. Als ehrenamtlicher OrtsbĂŒrgermeister will er fĂŒr die Menschen Vorbild sein. Er ist sich seiner besonderen Verantwortung in dieser Position bewusst.

Read More

Beregnung in der SĂŒdpfalz

Bei der SGD-SĂŒd war ich heute Gast bei einer Besprechung zum Thema Beregnung in der SĂŒdpfalz. Im Bereich des GemĂŒseanbaus ist der Klimawandel auch schon angekommen. Das Grundwasser ist auf der einen Seite zurĂŒckgegangen,…

Read More

QuartierbĂŒro in Sondernheim

Germersheim/ Sondernheim. Am 22. und 23. Oktober  war Landtagskandidat Markus Kropfreiter mit dem Mobilen QuartierbĂŒro in Sondernheim am Oberwald. Das Mobile QuartierbĂŒro wird von Klaus Beisel, Mitarbeiter des SPD-Landesverbandes, betreut.

Read More